Einsatzmöglichkeiten für einen Bausparvertrag

Ein guter Bausparvertrag ist viel wert. Je nach Tarif können sie ihn verwenden um sich einen günstigen Darlehenszinssatz für die Zukunft zu sichern (Anschlussfinanzierung, Modernisierung, Kauf, etc.), oder für Ihr Kind als Sparbuchersatz, oder um einfach selber zu sparen. Sie können ihn auch zum Modernisieren verwenden, ohne Grundbucheintrag. Das ganze alles mit oder ohne Förderungen!

Viele Einsatzmöglichkeiten für ein Bausparvertrag:


dz


Darlehenszinssicherung

Wie wird sich derDarlehenszinssatz in den nächsten 5 bis 10 oder in den nächsten 30 Jahren entwickeln???

Das kann Ihnen keiner sagen! Wenn Sie dier Meinung sind, "wahrscheinlich höher als jetzt", können Sie sich mit einem guten Bausparvertrag das heute niedrige Zinsniveau sichern und die Option auf ein Darlehen in der Zukunft ausüben. Bausparkassen bieten den Darlehenszinssatz schon ab 1% p.a. (nom.) an.

Was wird also Ihr Finanzierungswunsch in der Zukunft sein?

  • eine Immobilie erwerben?
  • eine bestehende Finanzierung nach Zinsbindungsende umschulden?
  • ein Haus modernisieren
  • ein Bausparvertrag für die Kinder abschließen, damit diese in 30 Jahren günstig finanzieren können?
  • ...

Es gibt also viele Möglichkeiten mit einen Bausparvertrag. Mit einem Bausparvertrag können Sie auch Förderungsmöglichkeiten vom Staat geniesen (Wohnungsbauprämie, Arbeitnehmersparzulagen, vermögenswirksame Leistungen)

 


Blanko


Blankodarlehen bis 30.000€

Unter einem Blankodarlehen versteht man eine Darlehensgewährung für einen wohnwirtschaftlich verwendeten Kredit ohne Besicherung. D.h. in der Regel wir bei einer Baufinanzierung eine Grundschuld auf das zu besichernde Objekt zugunsten der Bank eingetragen. Bei einem Blankodarlehen ist dies nicht der Fall.

Mit einem Bausparvertrag (Zuteilungsdarlehen) oder einer Bausparvorfinanzierung kann die Bausparkasse auch einen wohnwirtschaftlich zu verwendenden Kredit bis 30.000€ blanko gewähren, vorausgesetzt die Bonität des Schuldners sowie die Schufa (je nach Bausparkasse noch andere Paramenter) sind entsprechende passend.

Auch Nicht-Wohneingentümer, sprich Immbolilienmieter, können mit einem Zuteilungsdarlehen (Bausparvertrag muss vorher angespart werden) von dem günstigen Darlehenszinssatz profitieren.


Kinder


Kinder-Bausparvertrag / Geldanlage

Mit speziellen Renditetarifen können mit einem entsprechenden Bausparvertrag weit über 4% p.a. erzielt werden, berücksicht man div. staatliche Förderungen. Sparen auf einem "normalen" Bausparvertrag macht heutzutage keinen Sinn mehr.
Übrigens können sich auch Ruheständler von einem Bausparvertrag profitieren. Viele Renter und Pensionäre sind immer noch Wohnungsbauprämienberechtigt. Diese beträgt 8,8% p.a. auf eingezahlte Beiträge* (* siehe hier)
Aber auch Eltern für Ihre Kinder oder Onkels, Tanten, etc. die für Ihre Liebsten eine intererssante und sichere Geldanlage tätigen möchten, liegen mit einem guten Bausparvertrag goldrichtig.

 

Bausparvertrag für Kleinkinder

Für (Klein-) Kinder gibt es spezielle Rendite-Spartarife, die über weit über 2% p.a. erzielen können. Der Sparer, meist die Eltern oder Großeltern, können einen monatlichen Sparplan einrichten und / oder Einmalbeiträge investieren. Je nach Tarif kann auch Geld in der Sparphase entnommen werden. Möglich ist auch ein "Vertrag zugunsten Dritter", d.h. es wird ein Bausparvertrag auf einen Elternteil oder Onkel, Tante, etc. abgeschlossen, und mit einem Zusatzformular dann bestimmt, wann der Vertrag auf das Kind in der Zukunft automatisch übergeht!
Viele Bausparkassen gewähren jungen Kunden einen Jugendbonus, somit steigt die Renditechance noch weiter an.
Das sogn. Kinderbausparbuch ist somit:

  • Sicher
  • Renditestark
  • Flexibel

Bausparvertrag für Kinder und Jugendliche

Ähnlich wie bei einem Bausparvertrag für Kleinkinder, inkl. Jugendbonus, erweitern sich die Vorteile eines Bausparvertrages für Kinder, die mind. 16 Jahre alt sind. Denn auf diese Bausparverträge zahlt der Staat noch mal eine Wohnungsbauprämie von 8,8% p.a. auf eingezahlte Beiträge* (* siehe auch hier).
Auszubildende profitieren mit weiteren Förderungsmöglichkeiten, wie z.B. die Arbeitnehmersparzulage, Zuschüsse vom Arbeitgeber für die Vermögenswirksamen Leistungen und auch von der Riesterzulage.

Bausparen als Geldanlage

Nutzen Sie einen guten Rendite-Tarif eines Bausparvertrags statt ein schlecht verzinstes Sparbuch oder Tagesgeldkonto. Mit speziellen Rendite - Tarifen, erziehlen Sie z.T. über 4% p.a. Rendite inkl. der Wohnungsbausprämie. Ob Sie prämienberechtigt sind können Sie hier nachlesen.

Vorteile eines Bausparvertrags als Geldanlage:

  • Sicher (Bausparkassen unterliegen ebenso wie Banken den Einlagesicherungsfonds)
  • Renditestark (je nach Tarif über 2% p.a. + staatlicher Förderung)
  • Flexibel (monatliche und/oder Einmalzahlungen sind möglich)
  • Nutzung von staatlichen Zuschüssen
  • Übertragbar (z.B. an Kinder)
  • Schöner Nebeneffekt: Gleichzeitig bauen Sie sich einen Darlehensanspruch mit einem festgelegten Darlehenszinssatz auf. Wenn Sie das Darlehen nicht benötigen, so können Sie das Bausparkonto später an Dritte übertragen.

Krankenschein


Krankenschein fürs Haus

Beim Krankenschein fürs Haus handelt es sich um ein Bausparvertrag, welcher regelmäßig oder mit einem Einmalbeitrag angespart wird und in regelmäßigen Teilbausparsummen abgerufen wird. D.h. der Bausparer schließt einen Bausparvertrag von z.B. 50.000€ Bausparsumme für die Zukunft ab. Diesen bespart er nun mit ca. 120€/Monat. Die erste Teilbausparsumme von 10.000€ kommt nach ca. 10 Jahren in Zuteilung. Alle weiteren 3 bis 4 Jahren kann der Bausparer weitere 10.000€ Teilbausparsumme abrufen.

So ist er vor steigenden Zinsen der Banken abgesichert.


Mieter


Mietmodernisierung

Auch Mieter können von einem zugeteilten Bausparvertrag profitieren, Bausparkassen gewähren ein sogn. Blankodarlehen bis 30.000€. Mieter profitieren somit von einem deutlich günstigeren Darlehenszins bei einem Zuteilungsdarlehen, im Vergleich z.B. mit Privatkredit.

Somit können Mieter auch Investitionen in Ihrer Wohnung vornehmen.

Der Mieter muss zuvor aber einen abgeschlossenen Bausparvertrag ansparen. Der Staat und der Arbeitgeber unterstützen hier haber mit Förderungsmöglichkeiten.


Mietmod


Mietkautionskonto

Wird eine Wohnung, ein Haus oder eine andere Immobilienart gemietet, so muss der Mieter dem Vermieter eine Mietkaution überweisen. Häufig wird hierzu immernoch eine klassische Sparvariante (z.B. Sparbuch) verwendet. Dies ist aber wirtschaftlich nicht sinnvoll, da die Verzinsung gegen 0 geht.

Viel besser für den Mieter ist eine Mietkautionskonto in Form eines Bausparvertrages. Sowohl der Mieter als auch der Vermieter haben dadurch Vorteile:

  • einfache Abwicklung
  • keine Bürgschaftskosten
  • Abtretung der Mietkaution ist gebührenfrei
  • Durch die Abtretung hat der Vermieter eine Sicherheit
  • Der Mieter kann staatliche Förderungen nutzen
  • Der Mieter schafft sich eine finanzielle Basis für den Erwerb von Wohneigentum
  • Vermögenswirksame Leistungen können in dieses Mietkautionskonto eingebracht werden
  • Organisatorisch einfach handzuhaben

Riester


Förderungen vom Staat

Bausparen wir vom Staat gefördert.

  • Wohnungsbauprämie
  • Arbeitnehmersparzulage
  • Riesterzulage

Siehe auch: Förderungsmöglichkeiten und Einkommensgrenzen


Verwendungsmöglichkeiten eines Bausparvertrags

abc_der_verwendungsmoeglichkeiten_bausparen.pdf

Wozu ein Bausparvertrag eingesetzt werden kann:

vf9015.wozu_bausparen_argumente_pro.pdf
 
Schließen
loading

Video wird geladen...